Morbus Crohn Symptome - Magenschmerzen | Foto: pixelio/Stefanie Hofschlaeger

Morbus Crohn: Symptome

Morbus Crohn Symptome entstehen durch Darmentzündungen

Morbus Crohn ist an einer Reihe von schwächeren und stärkeren Symptomen erkennbar. Die meisten Morbus Crohn Symptome entstehen durch Darmentzündungen, die häufig im unteren Teil des Dünndarms oder in Teilen des Dickdarms auftreten.

Darmentzündungen sind Reaktionen des Immunsystems. Das Immunsystem im Darm versucht, einen Virus oder Bakterien zu zerstören. Bei einer autoimmunen Krankheit wie Morbus Crohn reagiert das Immunsystem zu stark und greift den Körper von innen an.

Die Ursachen von Morbus Crohn sind bisher unbekannt. Experten glauben, dass das Immunsystem bei Morbus Crohn auf eine virale oder bakterielle Infektion überreagiert. Möglich ist auch, dass bei Morbus Crohn der Körper fälschlicherweise Nahrung als Gefahr ansieht und sich durch Immunreaktionen schützen will.

Morbus Crohn: Das sind die häufigsten Symptome

Die Symptome von Morbus Crohn können schwächer oder stärker. Morbus Crohn Symptome können sowohl schrittweise oder auch ganz plötzlich auftreten. Die häufigsten Symptome für Morbus Crohn sind:

  • Blut im Stuhl
  • Durchfall
  • Appetitlosigkeit
  • Bauchschmerzen und Krämpfe
  • unerwünschten Gewichtsverlust
  • Fieber

Ungefähr 33 Prozent der Patienten mit Morbus Crohn haben als Symptome Risse und Fisteln um den After. Dies können die ersten und auffälligsten Symptome für Morbus Crohn sein.

Bei Kindern könnten die ersten Morbus Crohn Symptome sein:

  • Arthritis
  • Fieber unbekannter Ursache
  • Anämie
  • verzögertes Wachstum

Morbus Crohn: Symptome können auch Erbrechen, Ausschlag und Müdigkeit sein

Wenn Sie unter Morbus Crohn leiden, treten häufig auch diese Symptome auf:

  • Erbrechen
  • Ausschlag
  • Augenentzündung
  • Arthritis
  • wunde Stellen im Mund
  • Müdigkeit
  • Anämie

Einige Symptome sind mit verschiedenen Arten von Morbus Crohn verbunden

Verschiedene Arten von Morbus Crohn werden danach unterschieden, an welchen Stellen im Darm sie auftreten.

Symptome für Ileocolitis

Ileocolitis ist die häufigste Form von Morbus Crohn. Etwa 45 Prozent aller Morbus Crohn Fälle sind Ileocolitis, das heißt der untere Dünndarm und Dickdarm sind befallen. Die Symptome für Morbus Crohn in der Form Ileocolitis sind häufig:

  • Durchfall
  • Schmerzen oder Krämpfe in der Mitte des Bauches oder im rechten Unterbauch
  • starker Gewichtsverlust

Symptome für Ileitis
 
Ileitis ist eine Form von Morbus Crohn, die nur den unteren Teil des Dünndarms betrifft. Dies sind etwa 35 Prozent aller Morbus Crohn Fälle. Die Symptome sind:

  • Durchfall
  • Schmerzen oder Krämpfe in der Mitte des Bauches oder im rechten Unterbauch
  • in schweren Fällen Fisteln oder entzündliche Abszesse in der Region des rechten Unterbauchs

Morbus Crohn Symptome bei betroffenem Dickdarm

In  etwa 20 Prozent der Fälle von Morbus Crohn ist nur der Dickdarm betroffen. Hautveränderungen und Gelenkschmerzen sind häufige Symptome für diese Form von Morbus Crohn. Weitere Symptome sind:

  • Durchfall
  • rektale Blutungen
  • Abszesse, Fisteln und Geschwüre um den After

Symptome für gastroduodenale Formen von Morbus Crohn

Diese Form der Krankheit wirkt auf den Magen und den Anfang des Dünndarms (Duodenum). Diese Form von Morbus Crohn ist selten. Symptome sind:

  • Verengung des Magenausgangs
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Übelkeit
  • Erbrechen

Lesen Sie zum Thema Morbus Crohn auch:

Morbus Crohn Symptome - Magenschmerzen | Foto: pixelio/Stefanie Hofschlaeger

Morbus Crohn Darmkrankheiten Darmentzündung


Lesen Sie auch:





Beliebte Artikel

  1. Dunkler Urin - Was bedeutet das?
  2. Was der MRSA-Virus wirklich ist
  3. Augenlid zuckt: Nervig aber harmlos
  4. Ernährung bei Diatebes - Wirkt Nahrungsergänzung?
  5. Erektile Dysfunktion: Ursachen und Risikofaktoren