Die häufigsten Schilddrüsenunterfunktion-Symptome sind Müdigkeit, Leistungsschwäche und Konzentrationsschwäche.

Symptome der Schilddrüsenunterfunktion

Schilddrüsenunterfunktion-Symptome sind oft nicht klar erkennbar und unterscheiden sich bei Babys, Kindern und Erwachsenen.

Die häufigsten Symptome bei einer Schilddrüsenunterfunktion sind Müdigkeit, Leistungsschwäche und Konzentrationsschwäche, selbst dann wenn man ausreichend geschlafen hat.

Mögliche Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion können auch sehr hohe Kälteempfindlichkeit und Störungen von Bewusstsein, Gedächtnis und Orientierungssinn sein. Die Schilddrüsenunterfunktion kann auch Depressionen auslösen.

Gewichtszunahme kann ein Symptom der Schilddrüsenunterfunktion sein

Auch eine Veränderung der Haarstruktur und Haarausfall sind als Schilddrüsenunterfunktion-Symptome möglich. Weil eine Schilddrüsenunterfunktion auch zu einem erniedrigten Energie-Umsatz führt, kann es zu Gewichtszunahme kommen, auch ohne Veränderungen der Essgewohnheiten.

In einigen Fällen können sogar Angst und Panikattacken und Wahnvorstellungen zu den Schilddrüsenunterfunktion-Symptomen gehören.

Häufig verändert eine Schilddrüsenunterfunktion Blutwerte wie die Menge an Hämoglobinund roten Blutkörperchen. Wenn sich diese Parameter bei der Hypothyreose vermindern können, kommt es zu erhöhten Cholesterinspiegel. Dies führt zu einer frühen Arterienverkalkung.

Wenn es während der Schwangerschaft zu einer Schilddrüsenunterfunktion kommt, neigen die Frauen zu Fehlgeburten.
Auch das nächtliche wiederholte Kribbeln von Händen und Unterarmen, das sogenannte Karpaltunnelsyndrom, kann durch die Schilddrüsenunterfunktion hervorgerufen sein.

Äußerliche Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion

  • Trockene und eine raue Haut
  • Haarausfall, glanzloses und struppiges Haar
  • Heissere Stimme
  • Kropfbildung
  • Pigmentflecken im Gesicht und dunkle Flecken am Körper
  • brüchige Fingernägel
  • apathischer Gesichtsausdruck

Weitere Symptome der Schilddrüsenunterfunktion

  • Darmverstopfung
  • Zyklusstörungen
  • Einschränkungen der Fruchtbarkeit und Potenz
  • Verkrampfungen der Muskulatur
  • Verlangsamte Reflexe
  • Verlangsamte Herzfrequenz
  • Niedriger Blutdruck
  • depressive Stimmungen
  • Panikattacken
  • geschwollene Nasenschleimhaut
  • Tinnitus
  • nachlassendes Hörvermögen
  • nächtliches Schwitzen
  • Nackenschmerzen
  • Höher Blutdruck mit Puls unter 70

Symptome der Schilddrüsenunterfunktion bei Babys

Babys mit einer Schilddrüsenunterfunktion zeigen als Symptome kurz nach der Geburt Trinkunlust, schwache Muskelreflexe und Bewegungsarmut. Eine Darmverstopfung und eine Gelbsucht bei Neugeborenen kann auf eine Schilddrüsenunterfunktion hindeuten. Wenn der Hormonmangel nicht rechtzeitig behandelt wird es zu Wachstumsverzögerungen und verlangsamter geistiger Entwicklung und Störung der Sprachentwicklung kommen. Es ist daher wichtig die Symptome der Schilddrüsenunterfunktion möglichst schnell nach der Geburt zu erkennen.

Weitere Symptome der Schilddrüsenunterfunktion bei Babys

  • Aufgedunsenes Gesicht
  • heiseres Schreien
  • Kälte Arme und Beine
  • Teilnahmslos
  • aufgeblähter Bauch
  • große Fontanelle
  • Nabelbruch
  • ungewöhnlich viel schlaf

Symptome der Schilddrüsenunterfunktion bei Kindern

Bei Kindern zeigen sich Schilddrüsenunterfunktion-Symptome auf vielfältige Weise.

Oft leiden Kinder mit einer Schilddrüsenunterfunktion an Müdigkeit und Antriebsarmut. Die Kinder sind oft kälteempfindlich und antriebslos oder wirken verträumt. Es kann bei Schilddrüsenunterfunktion auch zu einer verspäteten Pubertät kommen.

Weitere Symptome der Schilddrüsenunterfunktion bei Kindern

  • Bauchschmerzen
  • Verstopfung
  • Blässe
  • Spätentwickler
  • Verzögerung der Zahnbildung
  • hohe Infektanfälligkeit

Symptome der Schilddrüsenunterfunktion bei Jungendlichen

Jungendliche, die oft müde und verfroren sind, sich in der Schule schwer tun und oft über Verstopfung klagen, leiden oft an einer Schilddrüsenunterfunktion auch Hypothyreose gennant. Jugendliche können depressiv wirken und Mädchen haben häufig schwere und unregelmäßige Regelblutungen. Viele Jugendliche die an einer Schilddrüsenunterfunktion leiden zeigen als Symptome ein aufgedunsenes Gesicht und geschwollene Augen.

Weitere Schilddrüsenunterfunktion-Symptome bei Jugendlichen

  • Depressionen
  • Angstzustände
  • Niedergeschlagenheit
  • Leistungsabfall in der Schule
  • trockene Haut und Haare
  • Ödeme unter den Augen

Die häufigsten Schilddrüsenunterfunktion-Symptome sind Müdigkeit, Leistungsschwäche und Konzentrationsschwäche.

Schilddrüse


Lesen Sie auch:



Beliebte Artikel

  1. Dunkler Urin - Was bedeutet das?
  2. Was der MRSA-Virus wirklich ist
  3. Augenlid zuckt: Nervig aber harmlos
  4. Ernährung bei Diatebes - Wirkt Nahrungsergänzung?
  5. Erektile Dysfunktion: Ursachen und Risikofaktoren